Wo gibt es denn sowas: einen Künstler, der im Aufzug wohnt, weinendes Holz, tanzende Wassertropfen und Schultische, die zu Fahrzeugen werden? Antwort: bei der Kinder-Uni der Hochschule Rhein-Waal, die am 22. Oktober 2014 in die nächste Runde geht!

Kleve/Kamp-Lintfort, 1. Oktober 2014: Zum Auftakt der Kinder-Uni des Wintersemesters 2014/2015 am 22. Oktober 2014 erklären der Tütenkünstler Thitz und Museumsdirektor Dr. Mann, was ein Künstler so den ganzen Tag macht, und was das eigentlich ist: Kunst!?

Bei „Heckers Hexenküche“ am 17. November 2014 sind die Zuschauer eingeladen mitzumachen – wenn es etwa darum geht, „Food Acoustic Design“ hörbar zu machen, mit den Ohren einer Fledermaus zu hören, mit Papier zu sägen, Spaghetti zu zerbrechen, einen Besen auf den Händen zu balancieren, Joghurtbecher zu schrumpfen oder echten Kunstschnee zu produzieren. Die Show basiert auf Experimenten aus den Büchern von Joachim Hecker, z.B. „Der Kinder Brockhaus. Experimente“, „Frag doch mal … die Maus!“ oder „Das Haus der kleinen Forscher“.

Wie immer dabei: „hauseigene“, waschechte Professoren der Hochschule Rhein-Waal. Prof. Dr. Peter Simon referiert am 29. Oktober 2014 zum Thema „Weinendes Holz“. Prof. Dr. Achim Kehrein bittet darum, Schere, Stift, Geo-Dreieck/Lineal, Zirkel, Faden/Schnürsenkel, Klebeband und Papier zu seiner Vorlesung „Mathematik zum Aufmalen, Ausschneiden und Anfassen“ am 3. Dezember 2014 mitzubringen.

Unterstützung erhalten die Vortragenden von den Kinder-Uni-Förderern aus der Wirtschaft, Vertretern der Stadtwerke Kamp-Lintfort und dem RWE, die die Themen „Strom“ und „Wasser“ in den spannenden Vorträgen „Wasser – ein besonderer Stoff“ am 21. Januar 2015 und „Warum wir bewusst mit Strom umgehen müssen“ am 11. Februar 2015 aufbereiten. 

Die Kinder-Uni

Mit der Kinder-Uni bietet die Hochschule Rhein-Waal Kindern zwischen 8 und 12 Jahren die Gelegenheit, sich in speziell für sie entwickelten Vorlesungen (45 Minuten) für die Welt der Wissenschaft zu begeistern. Wie richtige Studentinnen und Studenten erhalten sie Studentenausweise. Sie sitzen in Hörsälen und können echten Professoren Löcher in den Bauch fragen. Der große Unterschied zum richtigen Studium ist, dass keine Prüfungen abgelegt werden müssen.

Mitmachen!

Kinder, die sich für ein Studium an der Kinder-Uni begeistern, können entweder alle oder auch nur einzelne Vorlesungen besuchen. Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis der Kinder-Uni ist hier einzusehen. Zu den Vorlesungen ist keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist kostenfrei. Beginn der Vorlesungen ist jeweils um 17.15 Uhr.