MINT-Angebot in den Herbstferien „Bau einer SPS-Steuerungsanlage“

MINT-Angebot in den Herbstferien „Bau einer SPS-Steuerungsanlage“

MINT-Workshopangebot bei der Kisters-Stiftung gGmbH in den Herbstferien 2020

Kursangebot „Bau einer SPS-Steuerungsanlage“ für Schüler*innen ab der 8. Klassenstufe

Termin: 19.10. – 22.10.2020 jeweils vormittags von 9-13 Uhr

Durchführungsort: Karl-Maria-Kisters-Stiftung gem. GmbH für Aus- und Weiterbildung in 47533 Kleve, Boschstraße 5a

Was erwartet euch in der zweiten Herbstferienwoche: Betriebsbesichtigung mit Berufsorientierung und eine dreitägige praktische Einheit zum Thema SPS-Steuerung.

In der Industrie werden in Maschinen technische Fertigungsprozesse oft über elektronische Steuerungs-systeme, sogenannte SPS-Systeme, geregelt. Aber wie baut man diese Systeme und wo werden sie in der Industrie eingesetzt? Neben diesen Fragen klärt der Kurs auch, welche Anforderungen an Auszubildende gestellt werden, die sich für den Beruf eines Mechatronikers oder Elektrotechnikers interessieren.
In diesem Kurs dürft ihr selbst eine SPS-Steuerung entwerfen und bauen. Probiert es aus!

Der Kurs ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Plätze werden nach Anmeldedatum vergeben.

Eine Anmeldung ist nur unter der E-Mail: zdi-kleve@hochschule-rhein-waal.de möglich

 

Neuer online-Workshop „UV-Licht: Strahlung mit zwei Gesichtern“ vom zdi-Zentrum Kreis Kleve

Neuer online-Workshop „UV-Licht: Strahlung mit zwei Gesichtern“ vom zdi-Zentrum Kreis Kleve

Ein online-Angebot des zdi-Schülerlabors rund um das Thema UV-Licht und Umweltsensorik ab der 8. Klasse (Dauer: 4-5 Stunden). 

Sommer, Sonne, Sonnenbrand – aber wie entsteht so ein Sonnenbrand genau? Was verursacht ihn genau? Warum ist UV-Licht für uns Menschen manchmal lebenswichtig oder auch gefährlich?

Und was hat die elektromagnetische Strahlung damit zu tun? Kann man UV-Licht mit dem menschlichen Auge wahrnehmen? Und was kann man mit UV-Licht noch so alles anstellen.

Die Sonne strahlt nicht nur sichtbares Licht aus – sondern auch solches, das wir weder sehen noch fühlen können. Dazu gehört, auch wenn sie nach einer Farbe benannt ist, die ultraviolette Strahlung, kurz UV-Strahlung genannt. Wenn man zu lange in der Sonne bleibt, können die UV-Strahlen gefährlich werden: Sie können die Augen schädigen oder man kann einen Sonnenbrand bekommen, und die Haut kann sich dann nicht mehr selbst reparieren. Im schlimmsten Fall kann man sogar Hautkrebs bekommen – eine Krankheit, an der man sterben kann. Aber auf der anderen Seite ist UV-Licht auch lebenswichtig für uns. Ohne dies ist der Mensch nicht in der Lage Vitamin D zu produzieren. Ein Mangel dieses Vitamins lässt Knochen spröde und weich werden. Nach den neuesten Forschungsergebnissen scheint ein Mangel an Vitamin D auch eine wichtige Rolle zu spielen bei der Entstehung bestimmter Krebsarten und Diabetes Typ I. Auch im technischen Bereich rückt UV-Licht momentan in den Fokus.

In diesem online-Workshop lernen die Schüler unterschiedliche Aspekte des elektromagnetischen Spektrums kennen. Neben den „Teilbereichen“ werden auch die verschiedenen Modelle zur physikalischen Erklärung (Strahl-, Wellen- und Teilchenmodell) vorgestellt. Abgerundet wird dieser Workshop mit weiteren Experimenten zu diesem Thema. Im praktischen Teil wird mit Hilfe der Sensebox, einem frei programmierbaren System zur Erfassung verschiedener Umweltparameter, UVA-Strahlung sichtbar gemacht. Hierbei werden die Jugendlichen dabei mit Blockly, einer graphischen und syntaxorientierten Programmieroberfläche, ein Programm zur Messung der UVA-Intensität und des UV-Indexes erstellen. Mit Hilfe eines Smartphones können dann die aktuellen UV-Werte sowie der UV-Index abgefragt werden. Die Technik, die hierfür verwendet wird, ist die Gleiche wie sie zum Beispiel für die Steuerung von Smarthomes verwendet wird.

Weitere Infos unter folgendem Link

Neuer online-Workshop „Sei KLug – Klima und Gesundheit“ vom zdi-Zentrum Kreis Kleve

Neuer online-Workshop „Sei KLug – Klima und Gesundheit“ vom zdi-Zentrum Kreis Kleve

Ein online-Angebot des zdi-Schülerlabors zur Umweltsensorik (Arduinobasiert) und einfachem Programmieren (Blockly) für Schüler*innen ab der 10. Klasse (Dauer: 8-10 Stunden). 

Alle reden vom Klimawandel. Aber was ist Klimawandel eigentlich genau? Welche Faktoren beeinflussen unser Klima? Wie greift der Mensch in das Klimasystem der Erde ein? Wie hängen Klimawandel und Gesundheit zusammen? Kann man den Klimawandel messen?

In diesem online-Workshop bekommen die Jugendlichen einen Einblick in das komplexe Thema Klimawandel vermittelt. Im praktischen Teil haben sie dann die Möglichkeit eigene Fragen zu diesem Themenfeld zu formulieren und mit Hilfe der Umweltsensorik zu beantworten. Je nach Fragestellung kann das verwendete System individuell angepasst und programmiert werden.

Das Angebot „KluG – Klimawandel und Gesundheit“ ist für Schüler und Schülerinnen der Oberstufe (ab der 10. Klasse) konzipiert.
Dieser Workshop beschäftigt sich mit den Ursachen und Folgen des Klimawandels, welcher immer mehr an Bedeutung in allen Bereichen des täglichen Lebens gewinnt. Obwohl in der Geschichte unseres Planeten es immer zu Klimaschwankungen kam, steht zweifelsfrei fest, dass der Mensch hauptverantwortlich für die aktuelle Klimaerwärmung ist. Gerade die hohe Geschwindigkeit, mit der der Klimawandel voranschreitet, stellt ein großes Problem dar. Weder Flora, Fauna noch die Menschen können sich so schnell an die veränderten Bedingungen anpassen. Dies wird in naher Zukunft auch Konsequenzen für unsere Gesundheit haben.

Im Rahmen dieses Workshops bekommen die Jugendlichen die Möglichkeit, eigene Fragestellungen zum Thema Klimawandel zu entwickeln und diese zu beantworten.
Hierzu wird ein frei programmierbares mobiles System auf Arduinobasis eingesetzt („SenseBox“), mit dem verschiedene Umweltparameter erfasst werden können wie Temperatur, Feinstaub, rel. Luftfeuchtigkeit etc.. Die Jugendlichen lernen dabei mit Blockly, einer graphischen und syntaxorientierten Programmieroberfläche, einfache Sketches selbst zu erstellen.
Je nach Fragestellung werden die gewonnen Daten ausgewertet und bei Bedarf mit Hilfe eines GIS-Programms dargestellt. In einer abschließenden Diskussion bekommen die Jugendlichen die Möglichkeit eigene Wege und Ziele zu formulieren, was sie selbst gegen den menschgemachten Klimawandel tun können.
Nebenbei werden viele neue spannende Berufe, die sich mit dem Klimawandel beschäftigen, vorgestellt.

Weitere Infos unter folgendem Link

#ScienceAtHome: Experimentieren und Lernen zu Hause

#ScienceAtHome: Experimentieren und Lernen zu Hause

Auch in Zeiten von Corona gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Angebote, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu Hause zu entdecken, mit Kindern und Jugendlichen zu forschen und kleine Experimente am Küchentisch durchzuführen. Die Sammlung von Angeboten ist thematisch geordnet und wird stetig erweitert von MINT-Regionen https://www.mint-regionen.de.

 

EXPERIMENTIEREN
Experimentis | Dr. Holger Hofmann
Viele naturwissenschaftliche Experimente sind hier in alphabetischer Reihenfolge zu finden. Die Versuche eignen sich sowohl als Küchenexperimente für Zuhause, als Schülerversuche im Unterricht oder als MINT-Experimente in Kindergarten und Grundschule. Anleitungen und Erklärungen sind leicht verständlich und es wird in der Regel nur sehr wenig Material benötigt.
https://www.experimentis.de/experimente-index/

Experimente | Hessischer Bildungsserver
Sammlung von Anregungen für Experimente auf dem Hessischen Bildungsserver
http://lernarchiv.bildung.hessen.de/grundschule/Sachunterricht/naturphaenomene/index.html

Experimentieren für zuhause | Netzwerk Schülerlabore in der Helmholtz-Gemeinschaft
Die Helmholtz-Gemeinschaft bietet mit ihrer Broschüre eine Ideensammlung mit Selbstmach-Experimenten aus einer Vielzahl unterschiedlicher wissenschaftlichen Bereichen für Kinder, Jugendliche und Lehrkräfte an. Zu einigen der Experimente gibt es zusätzlich Videos.
https://www.helmholtz.de/index.php?id=5360

Experimente für Schüler*innen | „Komm, mach MINT“
Schülerinnen und Schüler finden hier Experimente, die sie mit alltäglichen Materialien oder wenigen Zusatzanschaffungen zu Hause durchführen können.
https://www.komm-mach-mint.de/schuelerinnen/experimente

Experimentieren zu Hause | explorhino
Ein Corona-ausgelöstes Angebot vom Schülerlabor und Science Center explorhino mit kleinen Experimenten (Video) für die Familien, um sie zu Hause zu machen. Findet man auf Instagram, Facebook und der Website von explorhino.
https://explorhino.de/das-explorhino-kommt-zu-dir/

Experimente und Projekte für zu Hause | zukunftswerkstatt buchholz
Auf der Homepage der zukunftswerkstatt sind verschiedene spannende und witzige Experimente zu finden. Bis jetzt online: Stärkemonster, Kugelventil, Säureangriff, das Ei in der Flasche und ein Online-Kurs zur App-Entwicklung mit dem MIT App Inventor. Die Sachen für die Experimente bekommt man in fast jedem Supermarkt, manches davon hat man sogar zu Hause. Das Angebot wird nach und nach stetig erweitert.
https://www.zukunftswerkstatt-buchholz.de

Haus der kleinen Forscher
Auf der Website des Haus der kleinen Forscher findet man unter dem Reiter „Praxisanregungen“ zwei hilfreiche Rubriken: „Experimente für Kinder“ – viele kleine Anregungen, die sich zum überwiegenden Teil mit Alltagsmaterialien durchführen lassen, die in den meisten Haushalten vorhanden sind und „Begleitende Materialien“ – Broschüren mit Hintergrundinformationen für Erwachsene, das Magazin „Forscht mit!“ mit weiteren Anregungen, Forscherkarten für Grundschulkinder und vieles mehr.
https://www.haus-der-kleinen-forscher.de

Kniffelix | KINDERFORSCHER AN DER TUHH
Bei diesem Online-Experimentier-Angebot der KINDERFORSCHER AN DER TUHH kann man in spannenden Missionen Phänomenen des Alltags auf die Spur kommen.
https://kniffelix.rz.tu-harburg.de/

nordbord | NORDMETALL – Verband der Metall- und Elektroindustrie
nordbord ist der Club für Schüler*innen mit Spaß an Naturwissenschaften und Technik. Auf der Website finden sich u. a. Bauanleitungen und Experimente zum Selbermachen.
https://www.nordbord.de/

 

PROGRAMMIEREN
App Camps
Kostenlose Unterrichtsmaterialien rund um Programmieren und Digitales für Lehrkräfte.
https://appcamps.de/unterrichtsmaterial/

Hacker School @home | i3 e. V.
Mit der Hacker School @home können Kinder und Jugendliche von zu Hause das Programmieren lernen. Hierfür wird ein Online-Meeting bei Zoom eingerichtet. Alle nötigen Informationen zu Technik & Co bekommen die Teilnehmenden in einer Infomail nach der Anmeldung.
https://hacker-school.de/home

“intoMINT” für Mädchen zu MINT |Uni Köthen
Die Uni Köthen hat eine Handy-App speziell für Mädchen entwickelt, um MINT zu entdecken.
https://www.intomint.de/intomint

Open Roberta Lab | Fraunhofer IAIS
Open Roberta Lab ist ein technologisches Projekt innerhalb der Initiative Roberta – Lernen mit Robotern von Fraunhofer IAIS. Ziel von Open Roberta ist es, das Programmieren leichter zugänglich zu machen, indem technische und fachliche Barrieren abgebaut werden. Das Projekt richtet sich an Lehrkräfte ebenso wie an Schülerinnen und Schüler. Die Programmier-Plattform »Open Roberta Lab« steht cloudbasiert ohne Installationsaufwand kostenlos zu Verfügung und kann von jedem Gerät mit gängigem Browser genutzt werden.
https://www.zum.de/portal/

Programmieren lernen mit Python | University Waterloo
Bei diesem Angebot der University Waterloo und den Bundesweiten Informatikwettbewerben wird man anhand eines interaktiven Online-Kurses an die Grundlagen der Programmierung und der Programmiersprache Python herangeführt.
https://cscircles.cemc.uwaterloo.ca/de/

 

LERNEN UND VERSTEHEN
HomeSchooling in Zeiten von Corona | Verena Pausder
Programme, Tools und Tipps für zu Hause, u.a. zu Mathematik und Naturwissenschaften, zusammengestellt von Verena Pausder.
https://homeschooling-corona.com/

Joachim Herz Stiftung
Die Joachim Herz Stiftung bietet für die naturwissenschaftlichen Fächer sowie den wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Unterricht vielfältige digitale Unterrichtsmaterialien, virtuelle Experimente und lehrreiche YouTube-Videos an.
https://www.joachim-herz-stiftung.de/digital-1/

maiLab | Mai Thi Nguyen-Kim
Auf dem YouTube-Kanal der Chemikerin Mai Thi Nguyen-Kim werden verschiedenste naturwissenschaftliche Themen und Fragen unterhaltsam und wissenschaftlich fundiert aufbereitet.
https://www.youtube.com/channel/UCyHDQ5C6z1NDmJ4g6SerW8g/featured

Sendung mit der Maus
Die bewährten Lach- und Sachgeschichten gibt es zum Hören und zum Sehen – nicht nur zu festen Sendezeiten im Radio und Fernsehen, sondern auch rund um die Uhr online.
https://www.wdrmaus.de/index.php5

Serlo.org
Die Plattform bietet einfache Erklärungen, Kurse, Lernvideos, Übungen und Musterlösungen mit denen Schüler*innen und Studierende nach ihrem eigenen Bedarf und in ihrem eigenen Tempo lernen können, kostenlos und werbefrei. Serlo.org wird von dem gemeinnützigen Verein Serlo Education e.V. betrieben. Es sind Autor*innen, Softwareentwickler*innen und Projektmanager*innen mit der Vision hochwertige Bildung weltweit frei verfügbar zu machen. Gemeinsam bauen sie eine Wikipedia fürs Lernen.
https://de.serlo.org/

Learning Level Up
Über den YouTube Kanal von Learning Level Up stellen wir Lernvideos für die naturwissenschaftlichen Fächer und Mathematik zur Verfügung. Jede Woche veröffentlichen wir neue Lernvideos und implementieren diese in interaktive Übungen. Die Community kann uns zudem Vorschläge für neue Lernvideos unterbreiten.
https://www.youtube.com/c/LearningLevelUp

 

BERUFSORIENTIERUNG
Berufsorientierung im Unterricht | Bundesagentur für Arbeit
Materialien für Lehrkräfte und Multiplikator*innen für die Berufsorientierung.
https://www.arbeitsagentur.de/bildung/schule/berufsorientierung-im-unterricht

Unterrichtsmaterialien | Metall- und Elektroindustrie
Die Metall- und Elektroindustrie stellt Unterrichtsmaterialien für den Berufskunde- und MINT-Unterricht zur Verfügung. Die Materialien enthalten Arbeitsblätter für Schülerinnen und Schüler, die sich auch für die Anwendung im „Homeschooling“ eignen.
https://www.me-vermitteln.de/unterrichtsmaterialien/unterrichtseinheiten

mathe4job.de | Stiftung Rechnen
Ein Angebot für Jugendliche: Auf mathe4job.de sind 60 Ausbildungs- und Meisterberufe mit einem Jobprofil sowie einem kostenlosen Mathematik-Test aufgeführt.
https://mathe4job.de

EnergieJobs.NRW: Berufswelt der erneuerbaren Energien
Das Projekt EnergieJobs.NRW möchte Lehrkräfte, Eltern und Schüler über die Berufswelt der erneuerbaren Energien und die Wege dorthin informieren. Auf unserer Webseite stellen wir Berufsbilder, Studiengänge, Weiterbildungen und Unternehmen aus NRW vor, die in diesem Bereich arbeiten. Außerdem zeigt eine Filmreihe wie der Karriere-Einstieg in nachhaltige Energieberufe aussehen kann. Perfekt für alle, die sich für Klimaschutz und MINT-Themen interessieren und die beruflichen Möglichkeiten im Bereich der erneuerbaren Energien entdecken möchten.
https://www.energieagentur.nrw/wissen/energiejobs.nrw
https://www.instagram.com/energiejobs.nrw/

 

ASTRONOMIE UND PHYSIK
LEIFIphysik | Joachim Herz Stiftung
Das von der Joachim Herz Stiftung getragene Schulphysikportal LEIFIphysik ist mit über 600.000 Besucher*innen im Monat eines der größten deutschen Lernportale im Bereich der Naturwissenschaften. Unter www.leifiphysik.de finden Schüler*innen Hilfe bei Hausaufgaben und Anregungen für eigene Experimente. In zahlreichen Animationen und interaktiven Modulen wird Physik verständlich aufbereitet und live erfahrbar.
http://www.leifiphysik.de

Faszination Astronomie Online | Haus der Astronomie, München
Das Haus der Astronomie strahlt jeden Dienstag und Donnerstag um jeweils 19 Uhr einen Live-Vortrag zu Themen aus der Astronomie aus. Vergangene Vorträge sind in ihrem YouTube-Kanal archiviert.
http://www.haus-der-astronomie.de/faszi-astro-online

#ScienceAtHome | DLR_next
Das Wissensportal des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) für Jugendliche, Schüler*innen und Kinder hat viele Tipps für Info- und Lernmaterial mit den Schwerpunkten Astronomie und Physik zusammengestellt.
https://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-15440/

 

MINT für zuhause, viele tolle Onlineangebote der zdi-Netzwerke und bundesweite MINT-Allianz gestartet

MINT für zuhause, viele tolle Onlineangebote der zdi-Netzwerke und bundesweite MINT-Allianz gestartet

Die Ausbreitung des Coronavirus Covid-19 bringt das gesellschaftliche Leben in Deutschland und NRW zum Erliegen. Einige zdi-Veranstaltungen und -Kurse fallen aus. Die Regionalwettbewerbe und das Landesfinale des zdi-Roboterwettbewerbs wurden ausgesetzt. Unter www.zdi-roboterwettbewerb.de und www.zdi-portal.de halten wir Sie auf dem Laufenden.

Zu Hause wird es langweilig? Nicht mit MINT!

Unter der Dachmarke BMBF-Kampagne „Wir bleiben schlau“ verweist die nun gestartete bundesweite MINT-Allianz auf viele tolle weitere Angebote im Netz. In der Allianz für MINT-Bildung zu Hause haben sich auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der MINT-Arbeitsgruppe der Kultusministerkonferenz kleine und große Initiativen, Stiftungen, Unternehmen, Verbände und Forschungseinrichtungen zusammengeschlossen, um gemeinsam bestehende Onlineangebote bekannter zu machen und neue zu unterstützen. Auch zdi.NRW beteiligt sich.

Eine weitere MINTastische Zusammenstellung von Videos, Apps, Onlineangeboten und Experimenten rund um Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik findet sich hier.

 

 

 

MINT trotz Corona: Mehr als 20 Links für MINTastisches zu Hause

MINT trotz Corona: Mehr als 20 Links für MINTastisches zu Hause

Seit Mitte März 2020 bleiben die Schulen landesweit aufgrund des Corona-Virus geschlossen. Auch viele zdi-Kurse sind von den Schutzmaßnahmen gegen das Virus betroffen.
Aber das bedeutet nicht, dass Ihr auf MINT verzichten müsst.

Damit Ihr auch trotz geschlossener Schulen euer MINT-Wissen erweitern könnt, haben wir für euch Videos, Apps, Online Angebote und Experimente für zu Hause zusammengestellt.
Und auch für die Lehrer*innen ist etwas dabei.

Bitte bleibt gesund! 

Eine Übersicht aktueller digitaler zdi-Angebote haben wir hier zusammengestellt. 

Hier eine Linkliste zu interessanten MINT-Angeboten:

Informativ und gut erklärt — Daniel JungLehrer SchmidtDoktor Whatson und Quarks bringen Schüler*innen online Alles bei, was sie für den Schulalltag brauchen.

MINT-Apps zum Lernen auf dem Smartphone

Interaktive Websites zum Online-Lernen

Webseiten, die sich vielfältigen MINT-Themen widmen, findet Ihr hier:

Mathe:

Informatik:

Biologie:

Chemie:

Physik:

Elektrotechnik:

.
Experimente und Rätsel für zu Hause

.
Nicht nur für Schüler*innen, auch für Lehrer*innen gibt es die Möglichkeit, sich von zu Hause aus im MINT-Bereich weiterzubilden — beispielsweise im “MINT:Webinar #20:Open Educational Resources (OER) in der Netzwerkarbeit nutzen” der Körber-Stiftung.

Auch Informatik-Materialien gibt’s jetzt für zu Hause. Bis zu den Sommerferien stehen Lehrer*innen und schüler*innen kostenlose Zugänge für Net-Schulbücher zur Verfügung.

Und: Edufunk bietet verschiedene Podcasts zu digitalem Unterricht.