Mit dem ersten Workshop zum Thema „Solarthermie“ startete das Schülerlabor „Energie“ des zdi-Zentrum Kreis Kleve cleverMINT sein Programm an der Hochschule Rhein-Waal. Durch spannende und praxisbezogene Workshops soll das Interesse von Kindern und Jugendlichen an den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) geweckt werden.

Kleve/Kamp-Lintfort, 30. Mai 2014: Mit zahlreichen Schülerinnen und Schülern, Vertretern der SPECTRO Analytical Instruments GmbH, der Hochschule Rhein-Waal und Mitarbeitern des zdi-Zentrums Kreis Kleve cleverMINT eröffnete das „Energie“ Schülerlabor sein Programm an der Hochschule Rhein-Waal. „Durch das ‚Energie-Labor‘ soll den Schülerinnen und Schülern möglichst frühzeitig eine Auseinandersetzung mit der modernen Wissenschaft mit großem Technik- und Praxisbezug gegeben werden. Das zdi-Zentrum Kreis Kleve cleverMINT möchte mit seinem Programm das Interesse der Jugendlichen an den MINT-Fächern verstärken und ergänzend zum Schulalltag ein außerschulisches Angebot liefern“, erklärte Martina Bracht-Nienaber, Projektkoordinatorin des zdi-Zentrums.

Das Angebot des Schülerlabors startete am 28. Mai in einem ersten Workshop mit neu angeschafften Experimentierkoffern zum Thema „Solarthermie“ – auch professionell unterstützt durch Wissenschaftler der Hochschule Rhein-Waal. „Mit erlebnisorientierten Experimenten und Angeboten sollen junge Menschen begeistert und gleichzeitig für wissenschaftliche Experimente motiviert werden“, sagte Bracht-Nienaber. Über ein zukünftig vielfältiges Angebot wird das Thema „Energie“ anspruchsvoll dargestellt und somit eine professionelle Ergänzung zum Schulunterricht geboten werden.

Ein erster Ferienworkshop „Sommer, Sonne, Solarboot“ findet vom 8. bis 10.Juli 2014 (9 bis 12Uhr) für Schülerinnen und Schüler von 10 bis 12 Jahren statt. Ein zweiter „Solarboot-Workshop“ folgt vom 14. bis-17. Juli 2014 (9 bis 12 Uhr) für 13 bis 15 Jährige. Beide kostenfreie Kurse enden mit einem kleinen Wettbewerb der eigenständig gebauten Solarboote. Anmeldungen werden unter folgender E-Mail Adresse entgegengenommen: zdi-kleve(at)hochschule-rhein-waal.de.

Finanziert wird das Schülerlabor über eine Spende der AMETEK Inc. (AMETEK Foundation), der Mutterfirma von SPECTRO Analytical Instruments GmbH und einer Zuwendung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union.